next release !
*New Release / Seasons of Electronics V1

Out Now!*
releases / 2005 - 2017
Pic not found!

shop
shop durchsuchen:


info / themen
neueste themen
FUTRONIK STRUCTURES ...
*New Release / V.A. ...
*New Release / ± Th...
ELECTRAUMATISME Web-...
Oldschool Mix-Tape 07
heisseste themen
Petition Gegen di... [19]
ELECTRAUMATISME W... [13]
Virtuelle Musikst... [13]
*New Release / Va... [13]
Release / ± The ... [12]
neueste artikel
SAM Broadcaster | Tu...
Bandcoaching grafisc...
HOFA Plugins / Intel...
Lernkurs "Hands On W...
Musikverträge : Der...
Musikverträge : Der...
Lernkurs "Hands On C...
Musikproduktion mit ...
Wichtige Adressen fu...
Lernkurs "Hands On S...
Musikverträge : Der...
eure Rechte und Pfli...
Was ist CC?
was ist die GVL ?
was ist die GEMA und...
support us!
enter an amount to donate:
¤

why donate?
online information
  • besucher online:1
seiten info
besucher: 1564086
website online: 2274 tage
687 besucher am tag
Protected by Copyscape DMCA Takedown Notice Search Tool
BLACK I.P STUDIO » Hardware/Software » Hardware
 Thema drucken
ARTURIA
DJ-Harder
blackipstudio-recordings.com/images/articles/arturia2.gif
 
DJ-Harder
ARTURIA - Origin Modular Hardware Synthesizer (Bundle)

www.arturia.com/evolution/assets/images/products/originkeyboard/Origin_full_small.jpg


Alle Achtung, mit dem Origin hat Arturia einen echten Wurf gelandet. Flexible Struktur dank modularem Konzept, einleuchtendes Bediensystem, prima Sound thomann - das ist die volle Packung auch für Synthesizerfüchse, die ein Arbeitstool mit dem gewissen Kick suchen. Klanglich meistert der Origin den Spagat zwischen bewährten Klassikern und reizvollen Innovationen. Und das Instrument macht eine Menge Spaß, man muss nicht gleich die Bedienungsanleitung aufklappen, um den zu haben. Vieles thomann funktioniert rein intuitiv und auf Anhieb, speziell dank der Drehregler und Taster sowie der aufgeräumten Bedienoberfläche. Das soll aber nicht über das noch verborgene Leistungsspektrum hinwegtäuschen, das sich demjenigen erschließen kann, der sich intensiv mit dieser Klangmaschine auseinandersetzt. Und das ist dann auch notwendig, denn einige Funktionsweisen sind thomann etwas tricky und bedürfen eindeutig eigener Praxiserfahrung mit dem Origin. Zwar bin ich überrascht, wie zugänglich er ist, das gilt aber nicht für jedes Detail. Doch über Verständnishürden hilft die Bedienungsanleitung hinweg. Den Vertriebssupport haben ich auf die Probe gestellt, und ließ mir verschiedene Fragen ausführlich beantworten. Die thomann Erwartungen an ein Instrument mit updatefähigem Betriebssystem gehen gerne in Richtung mehr Features, keine Bugs und all das bitte bald. Welche davon Arturia erfüllen wird, wird die Zukunft zeigen. Während der Testzeit kam es nur einmal zu einem Problem, als nach Einschalten die Displayanzeige nicht erschien, was sich thomann durch wiederholtes Einschalten sofort beheben ließ. Weitere eventuelle Bugs sind keine aufgetreten, sehr beruhigend. Auf die angekündigten Termine für OS-Updates würde ich mich nicht ganz verlassen wollen, Arturia hatte nämlich bereits die Erstauslieferung des Origin entgegen eigener Ankündigungen verzögert. Da ist Realismus angesagt: Der Origin ist ok, so thomann wie er ist und es ginge auch in Ordnung, wenn Arturia ihn genau so lassen würde. Seine Optik ist als angenehm zu bezeichnen, die Verarbeitung wirkt solide und auch ergonomisch ist alles stimmig. Das ist eindeutig eine Spaßmaschine, genau so soll ein Synthesizer sein. Sein klangliches Potential ist enorm, das spürt man auf Anhieb, und sichert einen gehörigen Funfaktor auch für Anspruchsvolle auf lange Sicht. Auf den Punkt gebracht: Den Origin muss man gesehen, gehört und gespielt haben.

Set bestehend aus:

ARTURIA Origin Modular Hardware Synthesizer
  • eigene Synthesizer Modelle aus Modulen unterschiedlicher Instrumente
  • Soundberechnung durch Origin Hardware
  • herausragende Klangqualität durch TAE Technologie
  • 24 Bit/44.1 kHz
  • Effekte
  • bis zu 32-stimmige Polyphonie
  • 16/32 Step Sequenzer
  • Advanced Joystick Modus
  • 2 analoge Audio Inputs
  • 10 analoge Audio Outs
  • S/PDIF Out
  • USB 2.0 Interface
  • MIDI In, Out, Thru oder USB 2.0

CME M-Key Grey USB/MIDI Keyboard
  • 49 anschlagdynamische Tasten
  • programmierbarer Joystick
  • USB-Anschluss
  • MIDI-Out
  • 2 Pedal-Anschlüsse
  • Strom über USB-Verbindung oder über Netzteil DC 500mA 9V (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • für WIN XP und MAC OSX
  • Maße (LxBxH): 72,7 x 21 x 5,8 cm
  • Gewicht: 3,2 kg
  • Farbe: Grau

Quelle : Arturia.com
Bearbeitet von TheDark am 18-08-2014 12:10
 
Springe ins Forum:
google translate

qr code

server offline, please wait !

podcast
Snippets
BLACK I.P STUDIO MUSIC / NET-LABEL |  Distribution - Info - Kontakt

Radio-Hannover 87.6

http://www.hardbeat.de/

side-line

coma-music-magazine

http://www.infrarot.de/

http://www.poponaut.de/

http://studiodrive.de/

http://www.plugindex.de/

http://www.vst4you.com/

blackipstudio.spreadshirt

BLACK I.P STUDIO MUSIC / NET-LABEL | Info - Kontakt